…Gemeinsam was verändern

Archiv für die Kategorie ‘Getestet’

Schauma BIO Granatapfel

In den nächsten Tagen wird  Schauma mir das Shampoo Bio Granatapfel zum Testen zur Verfügung stellen.

Quelle


Die Serie besteht aus einem Shampoo und der passenden Spülung. Da ich noch nie ein Biopflegeprodukt verwendet habe, bin ich sehr gespannt auf die Anwendung, vor allem aber auf das Ergebnis.

Natürlich werde ich im Testlokal über meine Erfahrungen mit dem Produkt berichten!

Advertisements

Die Meinung der Blogger interessiert Unternehmen

Beim Surfen in den Weiten des WWW gibt es allerhand zu sehen und entdecken.

Beispielsweiße die Aktion von EndlichZuhause

Als Webblogger kann man sich dort um eine Geschirrtestaktion bewerben, 18 Tlg. Es stehen wirklich sehr schöne Designs zur Auswahl! Das Geschirr darf man unter einer Bedingung behalten: Den TESTBERICHT im Blog.

Dies wäre nicht das Testlokal wenn ich mich nicht gleich beworben hätte 🙂

Zudem käme mir das gerade recht – mein lieber Kater hat in der Küche gewütet und mir Kaffeetassen und Unterteller sammt Tablett von der Ablage gefegt – *klirrrr*

Sollte ich berücksichtigt werden, dürft Ihr euch über alle Details und die nackte Wahrheit freuen 😀


Nun heisst es Daumen drücken!!!

Swiss Dent Zahncreme & Mundwasser

Den Einstieg bei Konsumgöttinnen hatte ich mit dem Swiss Dent Projekt. Da ich keinen Hinweiß bekommen hatte bei dem Projekt dabei zu sein, war es eine Überraschung das Pckchen nach unserem Urlaub vor der Tür zu finden.

Inhalt:

  • eine Tube Swiss Dent Zahncreme
  • eine kleines Fläschchen Swiss Dent Mundwasser
  • eine Zahnbürste

Die Zahncreme kostet im Handel 29.95€ und soll die Zähne erheblich weisser machen. Die Zahnbürste brachte mich in Gedanken 15 Jahre zurück, da sie so einfach aussah, was ich aber niedlich fand. 😉 Begründung für das mitsenden einer Zahnbürste war, das alle Tester die gleichen bedingungen haben sollten. Nett, wie ich finde.

Die Bürste war angenehm weich und lag gut in der Hand, während der ganzen Testphase habe ich ausschliesslich diese verwendet.

Die Creme unterschied sich vom geschmack und der Schaumbildung nicht sehr von anderen Zahncremes, war also auch nicht schlechter oder besser. Jedoch brachte sie nicht das Ergebnis weisserer Zähne.

Das Mundwasser habe ich nur ein mal verwendet, da es einfach zu scharf war. Ich bin was Zähne und Zahnfleisch/Rachen betrifft nicht empfindlich, aber die Konzentration war für mich zu unangenehm.

Fazit:

DURCHSCHNITT, Zähne wurden nicht weisser, Mundwasser ist zu scharf.

Krative Dekoiddeen mit den besten von Ferrero

Mein erster Einsatz für LF war mal wieder etwas das mit Kreativität verbunden war.

Ferrero stellt die Pralinen – Mon Cherie, Rocher oder Küsschen und Sie lassen Ihrer Kreativität freien Lauf!

lautete die Aufgabe. Bei meine Bewerbung hatte ich mich für Küsschen entschieden.

Als ich die dann bekommen hatte, hab ich alle möglichen Dekorationen probiert und Fotographiert. Hier noch ein Accesoire da ein Bändchen, eine Flasche dazu… Perfekt! 🙂  Danach haben wir zusammen das erste Päckchen verschlungen. – Sehr lecker!

Leider hatte ich Probleme mit dem Hochladen meiner Fotos und konnte so nicht am Wettbewerb, in dem die schönsten Fotos Ferrerokörbchen gewinnen konnten, teilnehmen.

Fazit:

Super!!!

Ariel Fleckenentferner Pulver

Für das  Eröffnungsprojekt hat Bopki 10.000 Testerinnen gesucht und ich war eine der glücklichen die es ins Projektteam geschafft haben.Das Pulver sollte frische Flecken schon bei 15 ° weg bekommen. Da das natürlich sehr schonend und auch energiesparend klang hab ich mein Glück versucht.

Das Starterpaket:

  • eine Packung Ariel Fleckenentferner Pulver (500g)
  • bopki-Projekthandbuch
  • 20 Proben Ariel Fleckentferner (zum weitergeben)
  • 20 Wasch-Fibeln (inkl. 1-Euro-Gutschein)

Bei der nächste Wäsche gab ich also zu meinem normalen Waschpulver (Ariel) das Fleckenentferner Pulver dazu und wartete ab. Bei dieser wäsche habe ich aus gewohnheit noch mit 60° gewaschen… Eines meiner Lieblingsstücke inklusive frischem Soßenfleck war auch dabei.


Das Ende vom Lied -der Fleck war nach dem Waschen noch im Shirt! und das bei 60°. gut, dachte ich, dann ben nochmal rein damit und mal mit 40° probieren 2x waschen sollte reichen. Falsch gedacht, der Fleck war leider weitherhin im Shirt. Erst bei der
3.! Wäsche wieder auf 60° war der Fleck verschwunden. das war wirklich sehr enttäuschend.

Aber ich wollte nicht aufgeben und wagte einen weiteren, in meinen Augen absurden Versuch. Ich gab das Pulver in die Waschladung mit der Arbeitskleidung meines Partners (kfz-Mechaniker). Normalerweiße muss ich diese Kleidung vorher einweichen und mit Fleckenentferner einsprühen, und selbst dann bleiben flecken zurück.

Ich gab die Sachen also unbehandelt in die Maschine und tat nur das Testprodukt dazu. Als die Wäsche fertig war, kam die große Überraschung. Die Arbeitskleidung sah super aus, es war hier und da mal noch ein Fleck aber alles in allem sah sie besser aus, als wenn ich sie vorbehandle. Das war ein RIESSEN Erfolg und stimmte mich sehr zufrieden.

Alle weiteren Versuche Alltagsflecken bei der ersten Wäsche zu entfernen scheiterten weiterhin, jedoch war das Fleckenentferner Pulver mein neuer Geheimtipp für die Arbeitskleidung.

Fazit:

50/50 Die versprochenen „normalen“ Felcken hat es bei der erste Wäsche nicht geschafft, aber dafür ist es super gegen die Bekämpfung von Öl und Fettflecken aus einer Werkstatt.

More&More Myself – Probierpioniere

Das erste Projekt von den Pionieren an dem ich teilnehmen durfte.

Das Perfum wurde zum Testen angeboten noch bevor es im Oktober im Handel zu erwerben war.

Das Starterpaket enthielt:

  • einen kleinen Flacon für die Testperson
  • 25 Miniflacons zum weitergeben
  • Infomaterial und Projektinfos

Es hat einen ganz eigenen, nicht aufdringlichen, leichten Duft. Leider verfliegt dieser recht schnell, sodass man es öfter nachsprühen muss. Für mal schnell aus dem Haus ist es ganz nett, aber wenn man möchte das es den ganzen Abend hält sollte man sich für einen anderes Perfum entscheiden. Einige meiner Proben konnte ich an Freunde weitergeben, der Rest ist noch vorhanden.

Fazit:

OK Für den ersten Duft eines Modelabels finde ich ihn in Ordnung aber allemal ausbaufähig, da er nicht sehr langlebig ist.

Cewe Fotobuch – Trnd

Mein zweites Trnd Projekt war das CEWE Color Fotobuch.

Da ich ein sehr kreativer Mensch bin und mir alles gefällt was man persönlich gestalten kann, habe ich mich nach dem die Einladung eingegangen war sofort an die Bewerbung um einen Platz im Projektteam gemacht.

Von all den bisher angebotetnen Tests aller möglichen Plattformen war dieser der erste bei dem ich wirklich UNBEDINGT dabei sein wollte. Während ich meine Bewerbung schrieb malte ich mir schon aus, wie ich die Bilder des kommenden Urlaubs einfügen und anordnen würde…

Was hab ich mich gefreut als ich erfahren habe das ich dabei bin!

So bin ich mit dem gedanken möglichst viele schöne Fotos zu machen in den erholsamen Urlaub gefahren und habe schon dort die täglichen Schnappschüsse in mein Fotobuch integriert. Die Software hatte ich mir erwartungsvoll schon vor der Zusage eruntergeladen und mich für dm-drogeriemarkt entschieden.

Alle Funktionen waren einfach und logisch beschrieben, und mit nur ein paar klicks zauberte ich Tag für Tag einige schöne Seiten verknüpft mit tollen Erinnerungen! Wie wir wieder Zuhause waren stellte ich mein Fotobuch fertig und sannte es ab.Nun hieß es warten, bis mein Fotobuch mit der Post kam.

Als es endlich soweit war packte ich den Karton voller Vorfreude aus, doch die war gleich getrübt. Mein buch war unvollständig, es fehlten Bilder oder sogar ganze Seiten! -Schock!!!

Ich rief die Service-hotline an, schilderte mein Problem und gab meine Daten an. Die Dame am anderen Ende war sehr nett und ich hatte das Gefühl das man sich wirklic für mein Anliegen interessiert. Man sagte mir das man sich darüm kümmern würde und ich eine email bekomme.

Am nächten Morgen hatte ich auch schon die E-Mail in der stand das die Daten leider nicht korrekt übertragen wurden. Ich solle das Buch nocheinmal online einsenden und man würde es nochmal produzieren, natürlic weiterhin unentgeldlich.

Ende gut – Alles gut! 🙂


Fazit:

EMPFELENSWERT, das Buch sieht toll aus, alle Funktionen sind leicht verständlich und problemlos auszuführen. Zudem ein GROSSES PLUS für das nette und kompetente Servicepersonal!

Schlagwörter-Wolke